Asien Kurier  8/2009 vom 1. August 2009
Indonesien

Engagement in Hotelkapazit´┐Żten

Von Necip Bagoglu, Germany Trade & Invest in Jakarta

Trotz der weltweiten Wirtschaftskrise und der allgemein r´┐Żckl´┐Żufigen Reiset´┐Żtigkeit investieren internationale und lokale Unternehmen weiter in neue Hotelprojekte in Indonesien. Allein in der Hauptstadt Jakarta sollen zwischen 2009 und 2012 insgesamt 13 neue Hotels in der Drei- und F´┐Żnf-Sterne-Kategorie mit zusammen 3.584 Zimmern er´┐Żffnet werden.

Die meisten Vertreter der Fremdenverkehrsbranche betrachten die gegenw´┐Żrtigen negativen Erscheinungen am Reisemarkt als vor´┐Żbergehend und blicken mit Zuversicht in die Zukunft, zumal die Wirtschaftsaussichten im weltweiten und regionalen Vergleich in einem g´┐Żnstigen Licht erscheinen.

Der Inselstaat geh´┐Żrt zu den wenigen gro´┐Żen L´┐Żndern, deren Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Krisenjahr 2009 voraussichtlich real wachsen wird. Die Bedeutung der gr´┐Ż´┐Żten Volkswirtschaft S´┐Żdostasiens mit stabilen politischen Verh´┐Żltnissen wird im Zuge der fortschreitenden ASEAN-Integration weiter zunehmen. Dies f´┐Żhrt zu einem steigenden Interesse der internationalen Gesch´┐Żftswelt an neuen Engagements in Indonesien. Verbunden damit sind mehr Gesch´┐Żftsreisen, Konferenzen und andere Veranstaltungen mit internationalen Teilnehmern.

Diese Entwicklung zieht eine steigende Nachfrage nach Hotels der oberen Leistungskategorie nach sich, die entsprechend betrieben werden m´┐Żssen. Zimmer, Konferenzr´┐Żume, Gro´┐Żk´┐Żchen, W´┐Żschereien, Sporteinrichtungen und eine Reihe von anderen Einrichtungen m´┐Żssen sorgf´┐Żltig ausgestattet werden. Um gewissen Qualit´┐Żtsanforderungen zu gen´┐Żgen, ist es erforderlich, einen nicht geringen Teil der technischen Ausr´┐Żstungen aus dem Ausland zu beziehen. Auch hochwertige Beratungs- und Planungsleistungen sind gefragt.

Nach Angaben des Statistikamtes BPS arbeiteten Ende 2008 in Indonesien in den unterschiedlichen Sterne-Kategorien insgesamt 1.169 Hotels mit zusammen 112.079 Zimmern. Die meisten befinden sich in West-Java, gefolgt von Bali und Jakarta. Bez´┐Żglich der Zimmerzahl steht jedoch die Hauptstadt Jakarta an erster Stelle.

Nach Angaben des Branchenverbands Indonesian Hotel and Restaurant Association (PHRI) arbeitet der ´┐Żberwiegende Teil der Drei- bis F´┐Żnf-Sterne-Anlagen unter ausl´┐Żndischer Regie. Dabei handelt es sich meistens um bekannte internationale Hotelketten, die im Rahmen von Management-Vertr´┐Żgen die Verantwortung f´┐Żr den Betrieb ´┐Żbernehmen. Einige Unternehmen, wie Sheraton, Intercontinental, FourSeasons, Aston, Oberoi und Hyatt, betreiben in Indonesien mehrere Hotels und Service-Appartements.

Die Vorsitzende des Hotelverbandes, Wiryanti Sukamdani, rechnet f´┐Żr die kommenden Jahre mit steigenden Kapazit´┐Żten. Die Zunahme werde sowohl durch den Bau neuer Anlagen wie auch durch die Erweiterung bestehender Hotels erreicht werden. Allein das lokale Unternehmen Sahidjaya International Tbk der Familie Sukamdani Sahid Gitosardjono, das derzeit landesweit 19 Drei- bis F´┐Żnf-Sterne-Hotels betreibt, will bis 2013 in verschiedenen St´┐Żdten des Landes insgesamt 31 neue Hotels er´┐Żffnen, so dass sich nach dieser Expansion die Gesamtzahl der Sahid-Hotels auf 50 erh´┐Żhen wird. Neben dem Bau von F´┐Żnf-Sterne-Hotels zur Bedienung der h´┐Żheren Anspr´┐Żche internationaler G´┐Żste ist auch rege Projektt´┐Żtigkeit im Drei-Sterne-Bereich zu beobachten. Internationale Hotelbetreiber, wie Aston und Accor, bauen ihr Gesch´┐Żft mit Drei-Sterne-Anlagen z´┐Żgig aus. Zielgruppe sind hier vor allem die lokalen Reisenden mit begrenztem Budget. Der Wettbewerb zwischen den Anbietern wird zusehends sch´┐Żrfer.

Wichtiger Investor in der Drei-Sterne-Kategorie ist auch die lokale Santika-Gruppe, die den Bau von neun neuen Hotels plant, um das hohe Potential in diesem Bereich zu nutzen. F´┐Żnf der geplanten Anlagen sollen als "Amaris Hotel", drei als "Santika Hotel" und eine unter der Bezeichnung "The Royal Collection" (Boutique Villen) errichtet werden. Diese neuen Hotels sollen in Balikpapan, Banjarmasin, Palangkaraya, Ambon, Medan, Ubud (Bali) und anderen gr´┐Ż´┐Żeren St´┐Żdten entstehen. Damit wird sich die Gesamtzahl der Hotels der Santika-Gruppe von derzeit 16 auf 25 erh´┐Żhen.

Die Zahl der ausl´┐Żndischen Besucher in Indonesien stieg nach den Zahlen der Statistikbeh´┐Żrde BPS in den Jahren 2007 und 2008 gegen´┐Żber dem jeweiligen Vorjahr um mehr als 13 Prozent. Im 1. Quartal 2009 blieb die Besucherzahl gegen´┐Żber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres nahezu unver´┐Żndert. Von den 2008 gez´┐Żhlten mehr als 6,2 Millionen internationalen Besuchern kamen knapp 2,6 Millionen aus dem ASEAN-Raum, davon wiederum mehr als die H´┐Żlfte aus Singapur. Weitere 1,8 Millionen Besucher stammten aus anderen asiatischen L´┐Żndern, etwa ein Drittel davon aus Japan.

Die Zahl der Besucher aus Europa wird f´┐Żr 2008 mit 842.473 angegeben. Innerhalb dieser Gruppe nahmen 115.621 deutsche Reisende nach den Besuchern aus Gro´┐Żbritannien den zweiten Platz ein. Aus Ozeanien kamen 421.437 und aus Amerika 224.125 Touristen, darunter 157.642 aus den USA. Die ´┐Żbrigen Besucher stammten aus Afrika und dem Nahen Osten.

Knapp 59 Prozent der 2008 nach Indonesien gereisten Ausl´┐Żnder waren Urlauber. Der Anteil der Gesch´┐Żftsreisenden an der Gesamtzahl der Besucher betrug 35 Prozent. Die gesamten Devisenausgaben der ausl´┐Żndischen Besucher beziffert die indonesische Statistik f´┐Żr 2008 (2007) mit rund 7,6 (5,3) Milliarden US-Dollar mit einem Anteil der ´┐Żbernachtungskosten von 3,3 (2,0) Milliarden US-Dollar. An zweiter Stelle standen Ausgaben f´┐Żr Lebensmittel und Getr´┐Żnke von knapp 1,9 (1,1) Milliarden US-Dollar. Die durchschnittliche Verweildauer in Indonesien betrug 9,1 Tage.

Adressen

Indonesian Hotel and Restaurant Association
(Perhimpunan Hotel dan Retoran Indonesia - PHRI)
Cityloft Building Unit 18, 18. Floor
Jalan KH. Mas Mansyur No. 121
Jakarta Pusat, Indonesien
Tel./Fax: 62 21 2555 8980
Email: [email protected]

Hotel Sahidjaya International Tbk
Sahid Building, Lantai 2 Southwing
Jalan Jend. Sudirman No. 86
Jakarta 10220, Indonesien
Tel.: 62 21 5711797, 5704444
Fax: 62 21 5705506, 5701619
Email: [email protected]
Web: www.hotelsahidjaya.com