Asien Kurier  1/2010 vom 1. Januar 2010
Thailand

Kreditvergabe zieht wieder an

Finanzierungen als Hemmschuh f´┐Żr KMU und Lieferanten

Von Alexander Hirschle, Germany Trade & Invest in Bangkok

In Thailand zeigt die Kreditaktivit´┐Żt der lokalen Banken im 4. Quartal 2009 wieder nach oben. In den Monaten zuvor hatten die Finanzinstitute des s´┐Żdostasiatischen Landes ihre Finanzierungen f´┐Żr Unternehmens- und Personenkredite nach unten geschraubt, was die wirtschaftlichen Aktivit´┐Żten zunehmend beeintr´┐Żchtigte. Die Konsumenten mussten ihre Ausgaben einschr´┐Żnken, w´┐Żhrend die ´┐Żrtlichen Firmen ´┐Żber mangelnden Zugang zu Krediten und Finanzierungsschwierigkeiten klagten.

Das thail´┐Żndische Bankensystem gilt im internationalen Vergleich als sehr stabil, da die Kreditinstitute ihre Lehren aus der Asienkrise Ende der 1990er Jahre gezogen haben. Seither halten sich die lokalen Banken mit riskanten Operationen oder spekulativen Anlagen sehr zur´┐Żck, weshalb selbst im Zuge der Finanzkrise 2009 keine thail´┐Żndische Bank in ernstzunehmende Schwierigkeiten geriet. Auf der anderen Seite schn´┐Żrte das konservative Gesch´┐Żftsgebaren dem lokalen Mittelstand fast die Luft f´┐Żr gesch´┐Żftliche Aktivit´┐Żten ab, wie Kritiker bem´┐Żngeln.

Nach Angaben der Zentralbank Bank of Thailand (BOT) sank die Kreditsumme im lokalen Finanzmarkt bis Juli 2009 im Jahresvergleich um fast 4 Prozent. Doch seit August zeigen die Wachstumsraten bei Krediten im Vergleich zum direkten Vormonat wieder nach oben. Nach Einsch´┐Żtzung von BOT-Vertretern in der lokalen Presse ist mittlerweile gen´┐Żgend Liquidit´┐Żt im Markt vorhanden. Die Zentralbank hatte den Basiszinssatz bis April 2009 sukzessive auf 1,25 Prozent abgesenkt, was dem niedrigsten Wert seit f´┐Żnf Jahren entsprach.

Seither wurde der Basiszins auf diesem Wert belassen und wird voraussichtlich erst wieder in den ersten Monaten 2010 nach oben korrigiert. Von der Finanzierungsseite drohe dem sich ank´┐Żndigenden konjunkturellen Aufschwung demzufolge kein Engpass - so die Stimmen der obersten W´┐Żhrungsh´┐Żter. Auf der anderen Seite sehen Unternehmensvertreter jedoch durchaus gro´┐Że Gefahren durch mangelnde Finanzierungsm´┐Żglichkeiten f´┐Żr die lokale Wirtschaft.

So forderte bereits im September 2009 der Vorsitzende der Handelskammer Thai Chamber of Commerce, Dusit Nontanakorn, dass die lokalen Banken ihre strikte Kreditvergabe vor allem f´┐Żr kleine und mittelst´┐Żndische Firmen lockern m´┐Żssten. Ansonsten k´┐Żnnten viele dieser Betriebe nicht ´┐Żberleben. Die meisten Unternehmen verf´┐Żgen einer Umfrage des Verbandes zu Folge nur ´┐Żber Kapitalreserven, um sieben Monate in einem schwachen ´┐Żkonomischen Umfeld zu ´┐Żberstehen. Ohne eine massive Ausweitung der Finanzierungsm´┐Żglichkeiten drohe daher eine neue Welle von Firmenschlie´┐Żungen und Arbeitsplatzverlusten.

Auch die Exportwirtschaft Thailands ist von dieser Entwicklung stark betroffen. So sei es nur noch schwer darstellbar, in der aktuellen Situation von Abnehmern Akkreditive zu erhalten. Dar´┐Żber hinaus bewege sich die Ausweitung der Kredite f´┐Żr Exporteure "im Schneckentempo", wie ein Vertreter der thail´┐Żndischen Handelskammer in der Tageszeitung "Bangkok Post" darlegte. Die Exportindustrie ist f´┐Żr die thail´┐Żndische Wirtschaft von enormer Bedeutung, da sie f´┐Żr rund zwei Drittel des Bruttoinlandsprodukts (BIP) verantwortlich zeichnet.

Doch auch f´┐Żr ausl´┐Żndische Lieferanten stellt die Mittelknappheit bei den thail´┐Żndischen Firmen ein immer gr´┐Ż´┐Żeres Problem dar. Im Jahresverlauf 2009 h´┐Żuften sich die Klagen von deutschen Firmenvertretern, dass viele Gesch´┐Żfte an mangelnder Liquidit´┐Żt der potenziellen Abnehmer zu scheitern drohten. Die Problematik zog sich durch s´┐Żmtliche Branchen, angefangen bei Lieferanten von Maschinen ´┐Żber Hersteller von Energieausr´┐Żstungen bis hin zu Produzenten von Kfz-Teilen. Die Finanzierungsseite stellt nach Ansicht einiger internationaler Firmen mittlerweile das gr´┐Ż´┐Żte Problem bei Liefergesch´┐Żften nach Thailand dar.

Die Regierung des K´┐Żnigreichs hat bereits auf den Missstand reagiert und Mitte des Jahres die in ´┐Żffentlicher Hand befindlichen Banken angewiesen, ihre Kreditaktivit´┐Żten auszuweiten. Von Unternehmensseite waren im Vorfeld Klagen aufgekommen, dass sich die Bearbeitungszeit f´┐Żr die Kreditaufnahme bei staatlichen Finanzierungsinstituten zu sehr in die L´┐Żnge ziehen w´┐Żrde. Im August 2009 wurde von Finanzminister Korn Chatikavanij ein sogenanntes "Fast-Track-Verfahren" implementiert, das Bearbeitungszeiten f´┐Żr Kreditantr´┐Żge von maximal 21 Tagen und im Idealfall nur drei Tagen garantieren soll.

Das Kreditziel f´┐Żr die sechs staatlichen Institute Government Savings Bank, Bank for Agriculture and Agricultural Co-operatives, Government Housing Bank, SME Bank, Islamic Bank und Export-Import-Bank wurde f´┐Żr das laufende Jahr 2009 von zuvor 625 Milliarden Baht auf 927 Milliarden Baht um fast 50 Prozent nach oben korrigiert. Im 1. Halbjahr waren Kredite in einer Gr´┐Ż´┐Żenordnung von 300 Milliarden Baht bewilligt und sogar nur rund 100 Milliarden Baht ausgezahlt worden. ´┐Żber die neu implementierten Ma´┐Żnahmen der staatlichen Banken erhofft sich die Regierung, ein zus´┐Żtzliches Wachstum in einer Gr´┐Ż´┐Żenordnung von 0,5 bis 0,9 Prozentpunkten des BIP generieren zu k´┐Żnnen.

Gegen Ende des Jahres 2009 scheinen sich auch die privaten Banken Thailands dem allgemeinen Trend anzuschlie´┐Żen und wollen ihre Kreditaktivit´┐Żten 2010 ausweiten. So peilt Kasikornbank f´┐Żr das kommende Jahr einen Zuwachs des Kreditvolumens um 7 bis 9 Prozent an, wobei eine Steigerungsrate des BIP von 3 bis 3,5 Prozent als Basis f´┐Żr diese Sch´┐Żtzung zugrunde gelegt wurde. Einige Bankenvertreter gehen sogar davon aus, selbst 2009 noch einen Zuwachs bei der Kreditvergabe im niedrigen einstelligen Bereich realisieren zu k´┐Żnnen.

Bereits im Oktober 2009 konnten die thail´┐Żndischen Banken wieder bessere Quartalszahlen f´┐Żr den Zeitraum Juli bis September vorlegen. Auch die Konditionen f´┐Żr Darlehen an Privatpersonen wurden seither wieder gelockert, nachdem die Aktivit´┐Żten im 1. Halbjahr aufgrund der eingetretenen Rezession deutlich nach unten geschraubt worden waren. Auch die Ausgabe von Kreditkarten soll wieder forciert werden. So erh´┐Żhte sich die Zahl der Kreditkarten beim Branchenf´┐Żhrer Krung Thai Card (KTC) Plc. in den ersten neun Monaten 2009 um 130.000 St´┐Żck mit einem Umsatzwachstum von 5 Prozent je Karte. Aufgrund saisonaler Effekte im 4. Quartal und des sich verbessernden Konsumklimas in Thailand rechnet KTC f´┐Żr das Gesamtjahr 2009 sogar mit einem Umsatzzuwachs von 10 bis 15 Prozent.

In die gleiche Richtung zielen Bem´┐Żhungen der Zentralbank, die explizit die Zahlungsstr´┐Żme ´┐Żber E-Payment f´┐Żrdern will. Auf diese Weise sollen die Ausgabenstrukturen der lokalen Kreditinstitute entlastet sowie die beim Druck von Bargeld entstehenden Kosten weiter reduziert werden. Insbesondere die Nutzung von Debitkarten erfuhr zuletzt einen starken Aufschwung mit einem Wachstum von 40 Prozent seit 2007. Allerdings werden die Karten in erster Linie zur Abhebung von Bargeld und noch zu wenig zum Kauf von G´┐Żtern oder Dienstleistungen genutzt, wie Vertreter der Zentralbank bem´┐Żngeln.

Um die Effizienz des thail´┐Żndischen Bankensystems zu steigern, verabschiedete die Regierung 2009 den zweiten Teil des sogenannten "Financial Sector Master Plans (FSMP Phase II)" f´┐Żr den Zeitraum 2010 bis 2014. Der erste Abschnitt dieses Programms betraf die Jahre 2004 und 2008. Nun sollen weitere Anstrengungen unternommen werden, um den Wettbewerb innerhalb des Sektors zu erh´┐Żhen, die Betriebskosten des Bankensystems zu reduzieren und die finanziellen Strukuren Thailands weiter zu festigen. In diesem Zusammenhang ist unter anderem geplant, neue Dienstleister zuzulassen und die Gesch´┐Żftsfelder der bereits im Markt aktiven Institute auszuweiten. Die genauen Inhalte des Plans k´┐Żnnen unter der Internetadresse des thail´┐Żndischen Finanzministeriums (www2.mof.go.th) abgerufen werden.